Christuskirche

Rathenaustraße 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel. 07142/51177
Email bietigheim@emk.de

 

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten,
die regelmäßig sonntags um 10 Uhr stattfinden.

Parallel dazu findet folgendes Kinderangebot statt:
Kindergottesdienst für Kinder von  4 - 13 Jahren
Kleinkinderbetreuung für Kinder von 0 -  4 Jahren


    Aktuelles:

    Freiwilliges Soziales Jahr bei uns, in der EmK-Bietigheim?
    Ja! Wir suchen Dich - ab Herbst 2017

     

     

    Das Lutherjahr 2017... läuft in Bietigheim-Bissingen auf vollen Touren.
    Alle Veranstaltungen finden Sie auf der Webseite der evang.Kirche


    Demnächst:

     

    Herzliche Einladung!

    Lesen Sie mehr …

     

    im Haus Saron (Wildberg, Schwarzwald) von Freitag, 7. - Sonntag, 9. Juli 2017

    Lesen Sie mehr …

     

    Herzliche Einladung zum Festgottesdienst auf dem Markstplatz in Bietigheim

    Lesen Sie mehr …

     

    Herzliche Einladung zum Sommerfest in Ingersheim mit Freiluft-Gottesdienst

    Lesen Sie mehr …

    mehr Übersicht gewünscht? Google-Kal.(Login-Icon) oder Seitenmenü  

    Gemeindeleitung/Gemeindebüro:

     

    Pastor       Stefan Kettner
    Tel.
    07142/51177

     

     

    Bezirks-     Andreas Ziegler
    Laienführer

     

     

    Laien-
    Delegierte  Sigrid Reinhardt
    Süddt.Konferenz

     

     

    Praktikantin  Lea Hornberger
    Tel.
    07142/584857oder 07142-7899952

     

     

    Büro         Tamara Häbe
    Fr.-vormittag
    Tel.
    07142/584857

    Aus Kirche und Gesellschaft:


    Spielerisch Veränderung erfahren

    Um Veränderung ging es am Stand der EmK beim Kirchentag in Berlin. Veränderungen sind nicht nur Störungen, sondern können auch Teil der Lösung sein.

    Beim Reformationskirchentag präsentierte sich die Evangelisch-methodistische Kirche erneut mit einem eigenen Stand. Dabei zog ein überdimensionales Puzzle die Aufmerksamkeit der Kirchentagsbesucher auf sich. In zwei Schritten war jeweils ein Quadrat zu formieren. Zunächst mit vier Teilen. Nach erfolgreicher Lösung wurde ein weiteres Teil ins Spiel gebracht. Mit nun fünf Teilen musste erneut ein Quadrat formiert werden. Diese neue Aufgabe konnte aber nur gelöst werden, wenn der bisherige Verbund gelöst und neu zusammengefügt, also re-formiert wurde. Eine spielerische Erfahrung von Re-Formation.

    Die große Frage war: Kommt die Idee an?

    Mit großer Spannung hatten die zwölf Standmitarbeiter erwartet, ob die Idee "ankommt". "Das Puzzle war ein großartiger Magnet für den EmK-Stand", beschreibt der seit über 40 Jahren am Kirchentag teilnehmende Jochen Weisheit aus Bremen seine Erfahrungen am EmK-Stand. Am großen 3D-Puzzle hätten sich besonders junge Leute ausprobiert. Die etwas älteren hätten sich an den Tischen mit der kleinen Holzvariante beschäftigt. Die Stuttgarterin Monika Glück fand bei Menschen, die die EmK noch nicht kannten, durch die Puzzleaktion schnell den Einstieg ins Gespräch über die EmK. "Mit den Kurzerklärungen im Heftchen 'Wir stellen uns vor' konnte die EmK schnell und präzise erklärt werden", schildert Glück ihre Erfahrungen in der Begegnung mit Kirchentagsbesuchern weiter

    Hilfstransport nach Ungarn und Rumänien März 2017

    Bericht von Lea Wimmer und Stefan Nägele - Zusammenfassung eines Reiseberichts:

    23.03.2017: Seit heute Morgen ist das MAN-Team unterwegs nach Ungarn zur ersten Abladestelle. Wir, das VW-Bus-Team, machen uns auch auf den Weg Richtung Rumänien. Morgen früh startet dann noch das zweite LKW-Team. Wenn alles klappt treffen wir uns morgen Abend in Szolnok (Ungarn). Wir freuen uns unsere Freunde an den Stationen wieder zu treffen.

    25.03.2017 - Gestern haben wir in Szolnok erfolgreich abgeladen und neue Ladung für Rumänien aufgeladen. Wie geplant, haben wir uns mit den anderen Fahrer-Teams getroffen und an der rumänischen Grenze übernachtet. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Ocna Mures. Die Bilder anbei sind vom Abladen und Beladen in Szolnok. Die Fahrt nach Ocna Mures ist super verlaufen. Wir waren heute Mittag mit allen Kindern und Mitarbeitern sowie vielen weiteren Menschen auf einer Demo gegen Abtreibung. Es war ein sehr bewegendes Erlebnis. Anschließend konnten wir die vielen Nahrungsmittel und Kleider abladen und den weiteren Abend mit unseren Freunden verbringen. Morgen früh geht es weiter zu unseren Freunden nach Burgberg...weiter im Bericht

    Link zu www.Hilfstransporte.org