Christuskirche

Rathenaustraße 31
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel. 07142/51177
Email bietigheim@emk.de

 

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten,
die regelmäßig sonntags um 10 Uhr stattfinden.

Parallel dazu findet folgendes Kinderangebot statt:
Kindergottesdienst für Kinder von  4 - 13 Jahren
Kleinkinderbetreuung für Kinder von 0 -  4 Jahren


    Aktuelles:

    Sechs Wochen läuft unsere 40-Tage-Aktion "Was geht - Glaube praktisch"

    Die Kleingruppen treffen sich die nächsten Wochen regelmäßig zu Themen Mission, Nachfolge, Motivation, Gemeinschaft, Erfahrung und Dienst. Hier finden Sie die Predigten zum Nachhören

    Botschaft des Kirchenvorstands an die Gemeinden


    Stiftung Zukunft für Kinder im 21.Jahr erfolgreich - Jahresrückblick

     

     


    Demnächst:

    - 4.Gottesdienst zur 40-Tage-Aktion und Gliederaufnahme

    Thema diese Woche: "Die Gemeinschaft der Kinder Gottes"

    Anschließend wird es ein Maultaschenessen geben, herzliche Einladung!

    Weiterlesen

    mehr Übersicht gewünscht? Google-Kal.(Login-Icon) oder Seitenmenü  

    Gemeindeleitung/Gemeindebüro:

     

    Pastor       Stefan Kettner
    Tel.
    07142/51177

     

     

    Bezirks-     Andreas Ziegler
    Laienführer

     

     

    Laien-
    Delegierte  Sigrid Reinhardt
    Süddt.Konferenz

     


    Büro Heike Pfeiffer (Mi 8:30-12:30)
    Tel. 07142/584857

     

     

    FSJ-Stelle  derzeit nicht besetzt!
    Tel. 07142/7899952

    Aus Kirche und Gesellschaft:


    »Mein Herz schlägt für kreative Gottesdienste.« – Stefan Kettner, ab Mitte nächsten Jahres der neue Superintendent für den Distrikt Heidelberg der Evangelisch-methodistischen Kirche in Süddeutschland.

    Neuer Superintendent 22.10.2018  (Klaus Ulrich Ruof)

    Den Gottesdienst zu den Menschen bringen

    Bischof Harald Rückert beruft Stefan Kettner zum Superintendenten für den Distrikt Heidelberg ab Sommer 2019 als Nachfolger für Carl Hecker.

    »Ich habe mich schon als Jugendlicher mit der Frage beschäftigt, Pastor zu werden. Weil ich mir aber nicht sicher war, habe ich erst eine Ausbildung gemacht.« Mit diesen Sätzen erinnert sich Stefan Kettner an den Anfang seines Weges in den hauptamtlichen Dienst als Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK). Jetzt führt ihn dieser Weg ins Amt des Superintendenten für den Distrikt Heidelberg in der Süddeutschen Konferenz...weiter

    Traditional Plan für unsere Kirche in Deutschland nicht akzeptabel -  Ringen um einen Weg zur Bewahrung der Einheit

    Der Kirchenvorstand der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Deutschland hatte seine turnusgemäße Frühjahrssitzung am Freitag und Samstag (8. und 9. März) der jetzt zu Ende gegangenen Woche. Fast die gesamte Sitzungszeit beschäftigte sich das im hessischen Fulda tagende Gremium mit dem Beschluss der jüngst in St. Louis zu Ende gegangenen Generalkonferenz. Mit einer Botschaft, die Einheit zu bewahren und sich dafür gemeinsam auf den Weg zu machen, wendet sich der Kirchenvorstand an die EmK-Gemeinden in Deutschland. »Es gibt kaum eine Region auf der evangelisch-methodistischen Weltkarte, wo nach der Entscheidung der Generalkonferenz nicht Scherben, Zerbruch und tiefe Gräben entstanden sind«, eröffnete Harald Rückert, der für die EmK in Deutschland zuständige Bischof, die Sitzung des Kirchenvorstands. Das seien erste Auswirkungen der Entscheidung der Generalkonferenz, die den sogenannten »Traditional Plan« beschlossen hatte, mit der an den bisherigen Bestimmungen der Kirchenordnung zur Homosexualität festgehalten wird. Darüber hinaus fordert der Beschluss die konsequente Anwendung aller diesbezüglichen Regelungen und verschärft diese durch Kontrolle und Strafen. Tief betroffen hörten die Mitglieder des Kirchenvorstands Rückerts Informationen von zahlreichen Bischofskollegen aus Nord-, Mittel- und Südeuropa, aus den USA, aus Afrika und von den Philippinen. Aus allen Regionen sei tiefe Betroffenheit und große Sorge um die Einheit der EmK zu vernehmen. Mit Zitaten aus Schreiben an den Bischof erhielten die Mitglieder dieses Leitungsgremiums für die EmK in Deutschland auch Einblick in die Zerrissenheit und emotionale Betroffenheit, die der Beschluss bei Menschen mit ganz unterschiedlichen Haltungen in Gemeinden der EmK in Deutschland auslöste...weiter